Was beeinflusst die Gewinnschwelle eines Unternehmens?

Die Gewinnschwelle für ein Unternehmen beschreibt die Bedingungen, unter denen die Einnahmen aus Produkten und Dienstleistungen den Kosten für die Führung des Unternehmens entsprechen. Das Auffinden dieses Punktes ist wichtig, um die Finanzen für ein neues Unternehmen zu projizieren oder den Fortschritt eines etablierten Unternehmens zu überprüfen. Mehrere Schlüsselfaktoren tragen zum Break Even eines Unternehmens bei.

Marktnachfrage

Die Gewinnschwelle wird im Wesentlichen von zwei grundlegenden Faktoren bestimmt: dem erwarteten Umsatz und den Projektkosten für die Geschäftstätigkeit. Der Umsatz wird weitgehend von der Marktnachfrage beeinflusst. Je mehr Kunden Ihre Produkte und Dienstleistungen wünschen, desto größer ist Ihr Umsatzvolumen und desto eher können Sie Ihre Geschäftskosten decken. Die Einzigartigkeit Ihres Unternehmens, die Größe der potenziellen Zielgruppe und die Effektivität Ihrer Werbetechniken wirken sich auf das Volumen der Nachfrage aus, die Sie im Laufe der Zeit erfahren.

Anlaufkosten

Die relativen Kosten für die Gründung eines Unternehmens haben großen Einfluss auf Ihre Gewinnschwelle. Ein Unternehmen, für dessen Gründung nur 10.000 US-Dollar erforderlich sind, hat eine viel bessere Chance, die Gewinnschwelle früher zu erreichen als ein Unternehmen, dessen Gründung 50.000 US-Dollar kostet. Wenn ein vierteljährlicher Nettogewinn von 5.000 USD prognostiziert würde, würde es ungefähr zwei Viertel dauern, um im ersten Szenario die Gewinnschwelle zu erreichen, aber ungefähr zehn Viertel oder mehr als zwei Jahre, um im zweiten Szenario die Gewinnschwelle zu erreichen.

Variable und feste Kosten

Variable und fixe Kosten sind die laufenden Kosten des Geschäftsbetriebs. Zu den variablen Kosten zählen Kosten, die direkt mit dem Produkt oder dem Erwerb von zum Verkauf stehenden Waren verbunden sind. Fixkosten sind Dinge wie Nebenkosten und die Miete von Gebäuden, für die Sie unabhängig von der Produktion bezahlen. Hoher Overhead kann die Rentabilität erheblich verzögern. Hohe variable Kosten bedeuten, dass Sie eine große Menge an Waren oder Dienstleistungen verkaufen müssen, um einen ausreichenden Bruttogewinn zu erzielen, um die Fixkosten zu decken, und um dann die Startkosten zu bezahlen.

Preispolitik

Die Preisstrategien Ihres Unternehmens tragen ebenfalls zu einem ausgeglichenen Zeitplan bei. High-End-Anbieter verkaufen Waren häufig zu erheblichen Aufschlägen bei variablen Kosten. Dies führt zu einem hohen Bruttogewinn. Ein hoher Bruttogewinn bedeutet, dass Sie mit jedem Verkauf mehr verdienen, um die Fix- und Startkosten zu decken. Low-Cost-Anbieter haben häufig geringere Bruttogewinnmargen. Dies bedeutet, dass sie viel mehr Produkte verkaufen müssen, oftmals mehr Zeit benötigen, um letztendlich die Gewinnschwelle zu erreichen.

Follow us

Don't be shy, get in touch. We love meeting interesting people and making new friends.