Die Nachteile von zu viel Selbstvertrauen während der Verhandlung

Ein gewisses Maß an Vertrauen ist für erfolgreiche Verhandlungen von entscheidender Bedeutung, aber Überbewusstsein kann sich nachteilig auswirken. Es kann eine Umgebung schaffen, in der Sie herablassend wirken und nicht bereit sind, zusammenzuarbeiten oder verschiedene Optionen zu diskutieren. Bei umstrittenen Verhandlungen kann übermäßiges Vertrauen sogar zum Scheitern von Gesprächen oder zum Stillstand von Vereinbarungen führen.

Kompromisslosigkeit

Eine erfolgreiche Verhandlung beinhaltet normalerweise Kompromisse und ein Ergebnis, mit dem alle Parteien zufrieden sind. Die Aufnahme von Verhandlungen mit einer zu selbstsicheren Haltung zeigt, dass Sie der Meinung sind, dass Sie bereits die Oberhand haben und unabhängig von der Diskussion als „Gewinner“ hervorgehen. Dies kann dazu führen, dass andere Verhandlungsteilnehmer das Gefühl haben, dass ihre Beiträge, Empfehlungen und Präferenzen nicht angemessen berücksichtigt werden, und sie zögern, Verhandlungen zu einer Einigung zu führen.

Unfähigkeit zuzuhören

In unkomplizierten Verhandlungen tauschen die Parteien Informationen aus und hören sich unterschiedliche Standpunkte an. Wenn Sie mit einem vorgegebenen Ergebnis verhandeln, laufen Sie Gefahr, sich selbst und die, mit denen Sie verhandeln, zu verändern. Sie sind möglicherweise nicht so geneigt, zuzuhören, die Vorzüge eines Punktes zu diskutieren oder in Bereichen zuzugeben, in denen dies in Ihrem besten Interesse liegt.

Mangel an Vorbereitung

Wenn Sie zu selbstsicher sind, sind Sie möglicherweise zu wenig vorbereitet. Übermäßiges Vertrauen kann dazu führen, dass Sie weniger wahrscheinlich geeignete Nachforschungen anstellen und relevante Fragen und Argumente der Gegenpartei antizipieren. Dies kann Sie erheblich benachteiligen, insbesondere wenn Ihre Gegenpartei Fakten, Zahlen oder Statistiken enthält, die Sie nicht bestreiten können. Sie laufen nicht nur Gefahr, in den Verhandlungen schlecht abzuschneiden, sondern sehen auch schlecht vorbereitet und uninformiert aus.

Unprofessionelle Darstellung

Überbewusstsein kann herablassend wirken, was viele Menschen in die falsche Richtung reibt. Wenn die gegnerischen Parteien von Beginn der Verhandlungen an verteidigt werden, können die Gespräche abgebrochen und das Kompromisspotenzial untergraben werden. Wenn Sie sich darstellen, können Sie unprofessionell aussehen. Wenn Sie Ihr Unternehmen vertreten, können Sie ein schlechtes Image des Unternehmens und Ihrer Kollegen darstellen.

Verpasste Gelegenheiten

Bei erfolgreichen Verhandlungen geht es um Geben und Nehmen. Wenn Sie zu selbstsicher sind, können Sie potenzielle Chancen verpassen, die für Ihr Unternehmen von Vorteil sein könnten. Eine zu selbstsichere Einstellung zeigt nicht, dass es sich lohnt, eine Geschäftsbeziehung mit Ihnen aufzubauen, und andere zögern möglicherweise, allein aufgrund dieser Tatsache Geschäfte mit Ihnen zu tätigen.

Follow us

Don't be shy, get in touch. We love meeting interesting people and making new friends.